Was tun, wenn … ?

Russland ist ein Land voller Gegensätze. So werden in unserer Unimensa, wie auch an anderen Orten in der Stadt, zum Beispiel regelmäßig Informationen über das richtige Verhalten in Gefahrensituationen ausgestrahlt.

Was tun, wenn man in ein Eisloch fällt? Wenn man im Fahrstuhl von einem zwielichtigen Typen belästigt wird? Oder wenn plötzlich ein Feuer im Haus ausbricht? Die Bewohner von Irkutsk werden auf alle diese Situationen bestens vorbereitet.

Vor Autounfällen hingegen scheint hierzulande niemand Angst zu haben, denn Sicherheitsgurte gibt es in den Bussen und Marschrutkas entweder gar keine oder sie sind nicht benutzbar. Gut, dass bei holprigen Fahrten wenigstens meistens ein Haltegriff in der Nähe ist.

___
Annemarie Pappe studiert seit Herbst 2013 IRS in Potsdam. Das Wintersemester 2016/2017 verbringt sie mit sieben anderen PotsdamerInnen an der Staatlichen Baikal-Universität in Irkutsk. Sie ist sehr dankbar, dass sie nun weiß, wie sie sich in Gefahrensituationen richtig verhalten muss. Und wird dieses Wissen auch in Deutschland anwenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s