Sommer adé

Heute Nacht wird die Uhr umgestellt – bei euch. Sonntagmorgen um 3 Uhr müsst ihr die Uhren zurück auf 2 Uhr drehen und warten, dass es ein zweites Mal 3 Uhr wird. Oder schlafen und hoffen, dass der digitale Wecker alles vollautomatisiert für euch erledigt.

In Russland gibt es keine Sommer- und Winterzeit – zumindest nicht mehr. Wir sind euch also ab sofort sieben Stunden voraus.

Russland hat eine bewegte Geschichte mit der Zeitumstellung hinter sich. Ganz ganz früher, damals, als ich das erste Mal in Russland war, gab es, wie in Europa, Sommer- und Winterzeit. Zweimal im Jahr wurde die Uhr umgestellt. Das wurde den Russen aber irgendwann zu blöd. 2011 stieg das Land dauerhaft auf die Sommerzeit um. Grund: Der Biorhythmus des Menschen und vor allem der Kühe, die dann zu neuen Zeiten gemolken werden, sollte nicht mehr zweimal im Jahr durcheinander gebracht werden. Beschlossen hatte das Medwedew, damals noch als Präsident.

Putin gefiel das aber nicht so gut. Jetzt kam er in den Wintermonaten noch schwerer in die Gänge, als ohnehin schon. Im Herbst 2014 drehte also ganz Russland noch ein letztes Mal an der Uhr, auf Geheiß Putins. Jetzt regiert hier die Winterzeit (die übrigens offiziell „Normalzeit“ heißt, und dem Biorhythmus des Menschen angeblich am nächsten kommt).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s