Für den Winter

Einmachgläser gibt’s überall, klar. Das besondere an den russischen: Sie haben keinen Schraubverschluss, der wiederverwendet werden kann. Stattdessen kommen auf die Einmachgläser Metalldeckelchen, die zugedrückt werden. Sie sind nur einmal verwendbar – einmal aufgemacht muss die Konserve also offen bleiben – zumindest theoretisch. Praktisch gibt es Gummideckel, die auf die weitgehend normierten Konservenöffnungen passen und immer und immer wieder verwendet werden können.

img-20161024-wa0002

___
Annemarie Pappe studiert seit Herbst 2013 IRS in Potsdam. Das Wintersemester 2016/2017 verbringt sie mit sieben anderen PotsdamerInnen an der Staatlichen Baikal-Universität in Irkutsk und ist erstaunt, was hier so alles eingelegt wird: Gurken, Tomaten (grün und rot), Kraut aller Art, Zucchini, Pilze, …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s