Keep it clean

Natürlich gibt es eine Putzfrau im Wohnheim. Natürlich mussten wir trotzdem nochmal alles durchputzen, bevor wir richtig einzogen. Und natürlich erklärt sie uns trotzdem, wie wir alles sauber zu halten haben, am Morgen unsres dritten Tages: „Mädchen, meine lieben, in den Badezimmermüll nur Papier und Damenhygiene! Und spült euer Geschirr nicht im Waschbecken, sonst verstopft es!“ Mit einem Blick ins Zimmer unserer Nachbarn schiebt sie hinterher: „Und achtet auf die Sauberkeit!“

Auf unsere Entschuldigung, wir seien aus Deutschland und mit den Regeln noch nicht so vertraut, antwortet sie nur: „Jetzt seid ihr aber hier und werdet nach unserer Pfeife tanzen. Und wir sind sehr gastfreundlich.“

Was das Eine mit dem anderen zu tun hat, haben wir noch nicht ganz verstanden.

So plötzlich, wie sie aufgetaucht ist, verschwindet die Putzfrau auch wieder. Nicht aber, ohne nochmal über unsere Kloschüssel zu wischen – und ein Haar zu hinterlassen, das vorher definitiv noch nicht da war.

_____

Elena Reck studiert seit Herbst 2013 IRS in Potsdam. Das Wintersemester 2016/2017 verbringt sie mit Christina und sechs anderen PotsdamerInnen an der Staatlichen Baikal-Universität in Irkutsk und erledigt als Russischass der Gruppe den ganzen Bürokratie- und Orgakram.

Advertisements

3 Gedanken zu “Keep it clean

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s